Letztes Feedback

Meta





 

Pain is temporarily, Glory is forever!

Servus Mädelz,
ja, wir leben noch!

Jetzt haben wir sozusagen das Gröbste hinter uns, jetzt zu den Details:

2.Tag:

Heute soll es durch die Uina Schlucht gehen, da sind wir mal gespannt.
(http://www.sesvenna.it/die_uinaschlucht.htm)

Der Regen hat wie gewohnt die Piste über Nacht staubfrei und griffig präpariert ;-) Über den Radweg neben dem Inn geht es schnurstracks zum Eingang der Uina-Schlucht, ein letztes Mal die Kette geschmiert, die Flaschen am Brunnen aufgefüllt und ein Schluck aus dem Camelback genommen und danach feuerfrei auf 1800hm. Nach einem kurzen Snack auf der Hütte, ging es den Schlinigpass hoch auf 2150hm zur Sesvennahütte. Danach Sattel runter, Dämpfer locker, Kamera auf und runter nach Laas ins Hotel.Anschließend Fahrrad putzen und Nahrung aufnehmen. Ein kurzer Hotelcheck und ab ins Bett!

 

3.Tag

Der dritte Tag startete mit tollen Sonneschein, Sonnencreme auftragen und ausreichend Wassser mitnehmen waren die ersten Aufgaben! Lockeres Einfahren (40km) bis zum Fuße der Naturnseralm. Dann ging es sportliche 1400hm hoch auf die Alm. Das hat uns etwas Schweiß ins Gesicht getrieben und an den Rande der Erschöpfung gebracht, jetzt waren wir aber warm. Nach einem kurzen Aufenthalt auf der Hütte ging es über das Vigiljoch herunter auf 700hm. Eine klasse Abfahrt, nur waren zuviele Wanderer auf dem Weg! Wir fordern: Freie Fahrt für freie Biker!
Nun wurde kurz die Karte studiert und die Schilder bestaunt, die noch über 20km bis zum Ziel prophezeiten.  Nur waren "auch" noch 800hm in den 20km versteckt. Diese trieb uns bis zur Erschöpfung! Nach unserem Start um 08:30 Uhr erreichten wir unser Hotel um 19:30 Uhr mit über 90km und fast 2500hm in den Beinen! Aber wir sind ja nicht zum Spaß hier, ausgeruht wird wieder im Büro! Ein kurzer Blick in den Himmel tat nichts Gutes für den nexten Tag verheißen...

4. Tag

 Nach einem intensiven Schlaf erwachten wir inmitten von tollem Regen, ganz was Neues...
Wir mussten heute nur ein Anstieg auf das Rabbijoch(2449 NN) bewältigen. Also Regenklamotten raus aus den Taschen und los! Es ging aus der Tür des Hotels heraus und sofort mit mehr als 10% hoch. Als wir die 2200 Meter  geschafft hatten, begann es an zu schneien und es waren nur noch 2 Grad warm :-). Ideale Bedingungen also.
Später haben wir dann die Hütte auf 2419 NN erreicht, Sachen vom Körper und rein in die warme Stube. Ein paar heiße Tee und eine Suppe getrunken / gegessen und weiter gehts! Die ersten Abfahrtsmeter wurden von zwei weiteren Tourteilnehmern beobachtet. Nach plötzlich auftretenden Neigungen über Stein und Schlamm, landeten wir alle drei auf der Nase. Der Richtl stand leider dem Otschko im Wege, dieser nutzte Richtl als Bremsklotz und als Knäuel bauten wir zusammen mit den Fahrrädern unkonventionell ein paar Hm ab ;-)
Zur gleichen Zeit begann Master Becksen noch etwas höher, Felsen zu verschieben. Nach ein paar Purzelbäumen, ein paar Hm tiefer fing er an, sein Radl zu suchen. Kurzzeitig hatten wir die Befürchtung, dass dieses nun schneller im Tal war als wir, wir fanden es dann aber etwas tiefer, gut versteckt im Gebüsch. Zum Trost wurden uns aber später gute Haltungsnoten vom Publikum attestiert ;-) Kurz die Ausrüstung geprüft und weiter nach unten! Ca. 50Hm tiefer bemerkt Richtl, der Schnellchecker, den Verlust seines Tachos, den wir aber Gott sei Dank nach einem Aufstieg zur Unfallstelle auf dem Schotter wiederfanden. Nach einer Abfahrt von fast 2000 Hm ging es pitschnaß & verschlammt auf einem Radweg ins Hotel nach Cles. Dort wurden die Bikes gewaschen und die Sachen getrockenet (bzw. trocknen noch). Nun sind 4 Tage geschafft und alle harten Anstiege liegen hinter uns! Morgen werden nochmal 1500hm gefahren und dann ist das Ziel ins Sicht (hoffen wir).

Ein paar Impressionen gibt es hier:
http://picasaweb.google.de/106551015586508768154/AlpenX201002#

 

5.8.10 19:38

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ariane Mundler (9.8.10 17:44)
Toll. Ihr seid noch vom harten Schlage.
PS: Wer ist der extrem Süße Typ mit dem blauen Specialized, ich möchte unbedingt ein Kind von ihm!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen